Klausuren

Anmeldung

Für die Klausuren zu den Vorlesungen bzw. Pro- und Hauptseminaren müssen Sie sich nicht über HIS-LSF anmelden. Die jeweiligen Dozenten fragen am Ende der Vorlesungszeit im Seminar die voraussichtliche Zahl der Klausurteilnehmer ab. Die verbindliche Anmeldung erfolgt zum Klausurtermin durch Ihre Unterschrift auf dem Klausur-Deckblatt des Prüfungsamtes. Bringen Sie dieses bitte ausgefüllt zum Klausurtermin mit.

Für die Modul-C-Klausur gelten gesonderte Regelungen, die Sie unter dem Menüpunkt „Prüfungen > Modul C“ finden.

Ersttermin

Die Klausuren zu den Vorlesungen bzw. Pro- und Hauptseminaren werden in der Regel am Ende der Vorlesungszeit geschrieben. Der Ersttermin wird vom jeweiligen Dozenten festgelegt.

Zweit-/Wiederholungstermin

Sie haben nur Anspruch, den Zweit- bzw. Wiederholungstermin wahrzunehmen, wenn Sie zum Ersttermin nicht bestanden haben oder krankheitsbedingt am Ersttermin nicht teilnehmen konnten und zeitnah ein ärztliches Attest vorgelegt haben. Melden Sie sich beim jeweiligen Dozenten für den Zweit- bzw. Wiederholungstermin persönlich oder per E-Mail an, da nicht automatisch eine Nachschreibeklausur aufgesetzt wird.

In der Fachrichtung Germanistik gibt es Sammeltermine für Nachschreibeklausuren, die auf der Internetseite der Fachrichtung Germanistik unter „Studium > Termine zum Studium“ oder als eigene Veranstaltung im Vorlesungsverzeichnis (HIS-LSF) veröffentlicht werden. In der Regel ist dies für die Sprachwissenschaft der Samstag in der zweiten Vorlesungswoche des Folgesemesters.

Zulassungsvoraussetzung für Klausuren oder Hausarbeiten

Bitte beachten Sie, dass Prüfungsleistungen in Proseminaren oder Hauptseminaren (Klausur oder Hausarbeit) in den Modulen G, P und Q vom Prüfungssekretariat nur dann anerkannt werden, wenn das Modul C bereits erfolgreich absolviert worden ist.

Weitere Informationen finden Sie in den fachspezifischen Bestimmungen der Studienordnung der Germanistik oder im Modulhandbuch, die auf den Seiten des Prüfungssekretariats einsehbar sind.