Prof. Dr. Ingo Reich

Universitätsprofessor


Zur Person

Akademischer Werdegang

08/1991 – 11/1998 Studium der Germanistik, Mathematik und Philosophie, Universität Tübingen.
11/2001 Promotion zum Dr. phil. am Deutschen Seminar der Universität Tübingen mit einer Arbeit zu „Frage, Antwort und Fokus“.
07/2007 Habilitation in Germanistischer Linguistik an der Universität Tübingen mit einer Arbeit zu „Asymmetrische Koordination im Deutschen“.

Beruflicher Werdegang

12/1998 – 12/2000 Wiss. Angestellter am SFB 340, Projekt A3
01/2001 – 03/2002 Wiss. Angestellter am Deutschen Seminar der Universität Tübingen, LS Prof. Reis
04/2002 – 05/2008 Wiss. Assistent am Deutschen Seminar der Universität Tübingen, LS Prof. Reis
04/2007 – 07/2007 Lehrstuhlvertretung Germanistische Linguistik an der Universität des Saarlandes
10/2007 – 03/2008 Lehrstuhlvertretung am Deutschen Seminar der Universität Tübingen
04/2008 – 05/2008 Lehrstuhlvertretung Germanistische Linguistik an der Universität des Saarlandes
06/2008 – Lehrstuhl für Neuere Deutsche Sprachwissenschaft (Schwerpunkt Semantik und Pragmatik) an der Universität des Saarlandes