Julia Hertel

Wissenschaftliche Mitarbeiterin


Kontakt

Julia Hertel (geb. Schüler)
Universität des Saarlandes
Campus A2 2 · Raum 3.23
D-66123 Saarbrücken

Tel.: +49 (0) 681 / 302-2746
Fax: +49 (0) 681 / 302-2460
E-Mail: julia.hertel(at)uni-saarland.de

Homepage: nds.uni-saarland.de/hertel


Sprechstunde

während der Vorlesungszeit – Wintersemester 2019/20

Dienstag 14:30 – 15:30 Uhr

während der vorlesungsfreien Zeit

nach Vereinbarung


Ad personam

Curriculum Vitae

seit 2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität des Saarlandes
Dissertationsprojekt: „Zur Negationssyntax im Mittelhochdeutschen“ (Arbeitstitel)
2012–2013 Wissenschaftliche Hilfskraft im LOEWE-Schwerpunkt „Fundierung Linguistischer Basiskategorien“ an der Philipps-Universität Marburg (Teilprojekt: „Kasussynkretistische Prozesse in der Langzeitdiachronie“)
2008–2012 M.A.-Studium „Germanistische Linguistik“ an der Philipps-Universität Marburg
Thema der Abschlussarbeit: „Weil-Verbzweitsätze im gesprochenen Deutsch“
Studentische Hilfskraft bei „regionalsprache.de (REDE)“ am Forschungszentrum Deutscher Sprachatlas (Philipps-Universität Marburg)
2004–2008 B.A.-Studium „Sprache und Kommunikation“ an der Philipps-Universität Marburg
Thema der Abschlussarbeit: „Dresdner Regionalsprache – Analyse ausgewählter Phänomene“

Interessensschwerpunkte

  • historische und moderne Dialektologie
  • Syntax und Phonologie
  • Schriftlinguistik
  • Korpuslinguistik
  • Sprachgeschichte

Lehre

SS 2019 PS „Keine Liebschaft war es nicht“ – Die Negation im Deutschen
Freiwilliges Tutorium für die Examensphase in der NDS,
Themengebiete: Orthografie, Phonologie
WS 2018/19 Freiwilliges Tutorium für die Examensphase in der NDS,
Themengebiete: Orthografie, Phonologie
SS 2018 GK Sprachwissenschaft I
WS 2017/18 PS Einführung in die Schriftlinguistik
Freiwilliges Tutorium für die Examensphase in der NDS,
Themengebiete: Orthografie, Phonologie
SS 2017 PS Einführung in die Phonologie und Graphematik
Freiwilliges Tutorium für die Examensphase in der NDS,
Themengebiete: Orthografie, Phonologie
WS 2016/17 PS Einführung in Schriftlinguistik
Freiwilliges Tutorium für die Examensphase in der NDS,
Themengebiete: Orthografie, Phonologie
SS 2016 PS Einführung in die Phonologie, Phonetik & Graphematik
WS 2015/16 PS Einführung in die Syntax
SS 2015 GK Sprachwissenschaft 2
PS Einführung in die Phonologie
WS 2014/15 GK Sprachwissenschaft 1
SS 2014 PS Einführung in die Phonologie
WS 2013/14 PS Einführung in die Dialektologie

Publikationen

Schüler 2017 Negationsstrukturen in den Kölner Urkunden des 13. Jahrhunderts im Vergleich. In: Rheinische Vierteljahresblätter 81, 1–23.
Schüler 2016 Alte und neue Fragen zur mittelhochdeutschen Negationssyntax. In: Speyer, Augustin / Philipp Rauth (Hg.): Syntax aus Saarbrücker Sicht 1. Beiträge der SaRDiS-Tagung zur Dialektsyntax (Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik Beihefte 165), 91–107.

Vorträge & Präsentationen

21.03.2019 „Zur Rolle der Phonologie beim Abbau der präverbalen Negationspartikel ne/en in der mittelhochdeutschen Urkundensprache“
Workshop Pragmatik der Negation im Deutschen an der Universität Bonn
16.01.2019 „Zum phonologischen Status der präverbalen Negationspartikel im Althochdeutschen“
Linguistisches Forschungskolloqium an der Universität des Saarlandes
19.07.2018 „mhd. nehein und dehein: indefinite Determinier im Skopus der Negation“
Linguistisches Forschungskolloqium an der Universität des Saarlandes
01.02.2017 „Negationsstrategien in mittelhochdeutschen Urkunden: Ein Werkstattbericht“
Linguistisches Forschungskolloqium an der Universität des Saarlandes
09.07.2016 „Loss of preverbal ne/en in Middle High German negation syntax: a prosodic perspective“ SUM-UP: Potsdam Summer School of Historical Linguistics an der Universität Potsdam
16.-17.06.2016 „Use and loss of the preverbal particle in Western Central German negation strategies of the 13th century“ Posterpräsentation des Workshops „Historical Corpus Linguistics: Methods and Applications“ an der Universität des Saarlandes
03.06.2016 „Negation im Mittelhochdeutschen“ Linguistischer Nachwuchsworkshop an der Universität Warschau
06.11.2015 „Negationsstrategien in mittelhochdeutschen Urkunden“ 2. Saarbrücker Runder Tisch für Dialektsyntax (SaRDiS 2015)
10.09.2015 „Zur doppelten (Satz-)Negation in den diatopischen Varietäten des Mittelhochdeutschen.“ Sektionsvortrag auf der 5. Konferenz der Internationalen Dialektologie des Deutschen an der Universität Luxemburg
26.05.2015 „…of wir des niet endedin / so sulin vnse burgin in varin liegin ze Mulinheim…. Eine Untersuchung zu verneinten Sätzen in der mittelhochdeutschen Urkundensprache.“ Kolloquium Germanistische Mediävistik an der Universität des Saarlandes
08.11.2014 „Untersuchungen zum Abbau der präverbalen Negationspartikelne/enim Mittelhochdeutschen“ Saarbrücker Runder Tisch für Dialektsyntax (SaRDiS)04.07.2014″
04.07.2014 „On the disappearance of the bipartite negative particle in Middle High German“ Posterpräsentation auf der Diachronic Generative Syntax Conference (DIGS 16) in Budapest, Ungarn
08.01.2014 „Zur Negationssyntax im Mittel- und Neuhochdeutschen: erste Pläne, Aktionen und Gedanken.“ Linguistuisches Forschungskolloquium an der Universität des Saarlandes
12.07.2013 „Voruntersuchung zur regional variierenden Verwendung der Negationspartikel en-/ne-/n– in mittelhochdeutschen Urkunden“ Doktorandentag AG Sprachgeschichte an der Philipps-Universität Marburg
01.01.2012 Weil-Verbzweitsätze im gesprochenen Deutsch“ Studentisches Kolloquium Germanistische Linguistik